The Stream über Sexismus im Netz

The Stream, die interaktivste Sendung im Internet, die ich kenne, hat sich am Dienstag mit der Frage beschäftigt, ob das Netz Sexismus fördert. Sehenswert, weil deutlich differenzierter als das meiste, was mir dazu im deutschen Netz begegnet. Die (mir) neue Vokabel dazu ist: #e-patriarchy

Passend dazu gab es letzten Samstag auf DRadio Wissen den Netzreporter XL zum Thema Geschlechterbilder im Netz, (mp3) , mit Helga Hansen, Katrin Rönicke und Anatol Stefanowitsch.

 

 

Flattr this!

2 thoughts on “The Stream über Sexismus im Netz

  1. Dieser Laden gehört dem Diktator, Alleinherrscher von Katar und ist ein Instrument im Informationskrieg zur Manipulation der Menschen weltweit, insbesondere im Arabischen Raum. Das sollten auch mal berücksichtigen. Es riecht für mich alles nach US-Kulturimperialismus, nach schönem Schein auf aalglatter Unterlage. Unmenschlich, synthetisch und irgendwie am Ende.

  2. Pingback: Derangierte Einsichten - Sonntagslinks vom 12.08., verdödelt

Comments are closed.