Extreme Grafik

Der neue Verfassungsschutzbericht ist da, es gab reichlich Zeter und Mordio gestern, die Regierung verkündet eine – Überraschung – Bedrohung durch Terrorismus und Extremismus. Die Presse konnte sich nicht so recht einigen, was gestiegen war und was abgenommen hat. Dafür gibt es Grafiken. Das Bildblog hat eine ausgegraben:

Wir sehen: die Entwicklung bei den „Straftaten mit extremistischem Hintergrund aus dem Bereich ‚Politisch motivierte Kriminalität“. Die haben abgenommen, rechts wie links.

Bloß:

„Zeichnet man den Balken der linksextremen Straftaten im gleichen Maßstab wie den der rechtsextremen, sieht die Grafik ungefähr so aus:“ (Bildblog)

(Grafiken: Bildblog, CC-Lizenz)

 

4 thoughts on “Extreme Grafik

  1. Naja. Korrekterweise sollte man dazusagen, dass bei den Straftaten mit rechtsextremen Hintergrund ein großer Teil (gut 11000) Propagandadelikte sind, also Hakenkreuzbanner und co. Gewalttaten — eine Unterkategorie der Straftaten — mit rechtem Hintergrund zählt der VS 762 (2009: 891), davon 638x Körperverletzung, und mit linkem Hintergrund 944 (2009: 1115), davon 541x Körperverletzung und über 250x entweder Landfriedensbruch (Kreuzung besetzt) oder Widerstandsdelikt (Polizisten falsch angeguckt).

  2. zitat :“Am 13. Februar 2010 beteiligten sich in Dresden (Sachsen) bis
    zu 3.000 gewaltbereite Linksextremisten an einer Demonstrati
    on von insgesamt rund 9.500 Personen gege“

    3.000 gewaltbereite? also min. jeder 3. ein autonomer? das glauben die doch wohl selbst nicht.
    im rest stehen 200-300. anzahl mal schnell verzehnfacht, warum auch nicht? 😀

    und ich bin nun kein wirklicher freund des schwarzen blocks.

  3. Mal wieder ein schönes Beispiel wie unsere tolle Regierung uns mit ihren Zahlenspielchen, eine Realität vorgaukelt die nicht da ist

Comments are closed.