Online Talk bei DRadio Wissen

Zwei Stunden vor der Berliner „Freiheit statt Angst“-Demo saß ich im Berliner Studio von DRadio Wissen im Online Talk zum Thema Terrorismus. Innenansichten einer Ermittlung. Es ging um das Verfahren gegen Andrej, um Terrorismus, um Blogs, die ich gern lese, Facebook und Privatsphäre, Bloggerinnen und Relevanz in der Blogosphäre und nicht zuletzt Freiheit statt Angst.

Hier zum Nachhören:

Und auch zum Download von dradio.de:
http://ondemand-mp3.dradio.de (25mb)

6 thoughts on “Online Talk bei DRadio Wissen

  1. Welche Begehrlichkeiten hat denn die Berliner Staatsanwaltschaft? Für die „Militante Gruppe“ ist die Karlsruher Staatsanwaltschaft zuständig, oder? Werden euch beiden jetzt auch Brandanschläge in Berlin vorgeworfen oder weswegen gibt es möglicherweise neue Ermittlungen? Die spinnen, die Ermittler!

  2. liebe Anne,

    viel Kraft und Mut eurer Familie. Ich lebe in Österreich und hier ist es auch nicht besser als in Dt.

    Auch hier sollte man z.b. bei Demos Handy ausschalten wenn man sich nicht IMSI catchen und als „Staatsfeind“ bespitzeln lassen will. Leider sind wir ein Volk von Duckmäusern, schon seit Metternich, fast keiner traut sich aufzustehen und z.b. gegen die Vorratsdatenspeicherung zu protestieren. Hier ziehe ich meinen Hut vor Deutschland, denn wenn einer die Demokratie Europas retten kann, dann jene die noch die DDR Methoden kennen und daher sensibel reagieren.

    Ich versuche im kleinen Kreis Menschen zu Datenarmut, gesunden Misstrauen gegenüber der Staatsgewalt, usw. zu überzeugen. Auf der Suche nach Material zum argumentieren bin ich über lawblog.de auf euch gestoßen, eurer Fall hilft aufzuzeigen wie schnell man in die Staatsmühle kommen kann. Das Lieblingsargument der Leute ist es können einem ja nichts passieren weil man ja „nichts getan“ oder „nix zu verbergen“ hat.
    Ähnlich so wie arbeitende Menschen gerne gegen die faulen Arbeitslosen schimpfen, so lange bis sie selbst mal ausgemustert werden und dann aus allen Wolken fallen wie das Arbeitsamt mit ihnen umspringt.

    Falls ihr je mal nach Wien kommen wollt, auf Urlaub oder auswandern, meldet euch.

    PS. Liebe Lauscher an der Wand: Eintrag erfolgte über T.O.R. also bemüht euch gar nicht.

  3. Wieso schreibst Du nicht in Deinem Blog, dass die BAW meint Andrej wäre wegen seines konspirativen Verhaltens selbst schuld an dem Ermittlungsverfahren gegen ihn. Mich erinnert das an Mobber, die meinen das Mobbingopfer hätte das mobben durch sein Verhalten provoziert.

    Ansonsten scheint die BAW nicht begreifen zu wollen, dass sie, das BKA und das BfV etliche Unfähige in den eigenen Reihen haben.

Comments are closed.