Firefox-Plugin zeigt, wer dir im Netz folgt

So oder so ähnlich könnt Ihr Euch von einem neuen Firefox-Plugin anzeigen lassen, mit welchen Thrird-Party-Cookies Websites Eure Bewegungen im Netz tracken (verfolgen). Hier am Beispiel Twitter (einer der beiden größeren grauen Punkte unten rechts; der andere ist Facebook) bei mir gestern abend:
Mit Collusion könnt ihr euch in Echtzeit anzeigen lassen, wer Euch im Netz verfolgt. Lässt sich mit einem Klick installieren, kein Neustart notwendig, Gruselfaktor garantiert.

“When people try Collusion for the first time, they are often shocked or surprised at the large web of trackers that appear. It creates an immediate and visceral reaction after visiting only a few sites,” Mozilla COO Ryan Merkley tells Co.Design. “People realize that they have very little control over where their data is going–it’s disheartening.”
(Co.Design: Firefox Plug-in Reveals The Small Army Stalking You On The Web)

Merkley, Mozilla Manager, sagt aber auch, dass Mozila noch nicht ganz zufrieden ist mit Collusion, das im Februar offiziell releast wurde. Er vergleicht es mit der Möglichkeit, alle Viren sehen zu können, die sich in umserem Umfeld bewegen, ohne zu wissen, welche uns krank machen und wie wir uns dagegen wehren können. Das führe zu Apathie der Gefahr gegenüber. In späteren Collusion-Versionen soll das integriert werden.

Bis dahin empfiehlt Mark Wilson von Co:Design z.B. Do not Track Plus.

flattr this!

20 thoughts on “Firefox-Plugin zeigt, wer dir im Netz folgt

  1. In den Firefox Einstellungen:

    Datenschutz > Chronik > benutzerdefinierte Einstellugen > Haken bei “Cookies von Drittanbietern akzeptieren” raus nehmen.

    Problem gelöst.

  2. sibiuaner, das hab ich auch erkannt :) Deswegen hab ich mal Ghostery hinterhergeschoben

  3. Bin grad ziemlich entsetzt, weil ich keine Ahnung habe, was bei der Karnele das Tracking auslöst. Habe ich bei Piwik irgendwo ein Häkchen gesetzt bzw. nicht rausgenommen oder so? Gesehen habe ich nämlich solche Daten bisher noch nicht und die will ich auch gar nicht sehen. Wozu auch?

  4. Pingback: Too much information - Papierkorb - Guten Morgen

  5. Hab das Tool mal mit meiner eigenen Seite getestet. Eingebundener Content wird nicht korrekt dargestellt, das Tracking mit Google Analytics gar nicht sowie die Verlinkung mit diversen Social-Media Seiten nur unzureichend erkannt.
    Hübsche Spielerei um unbedarften zu zeigen DAS sie im Netz spuren hinterlassen, aber ich würde auf die dargestellten Ergebnisse nicht wetten :-)

  6. Pingback: Lies mal… » Blog Archive » Firefox-Plugin zeigt, wer dir im Netz folgt

  7. Die dickste Spinne in meinem Netz ist Gugel, aber Flattr ist ihr knapp auf den Fersen :-) Täte ich twittern und facebooken, sähe das allerdings anders aus. Und ohne RequestPolicy, um ein weiteres AddOn zu empfehlen, allerdings auch.

  8. Ich musste erst unter about:config

    network.http.sendRefererHeader von 0 auf 2 setzen

    Jetzt bin ich drin!

  9. Pingback: Überwachung: Firefox-Plugin zeigt, wer dir im Netz folgt | Schnanky

  10. Wo wir schon beim fröhlichen Empfehlen von Addons sind: RequestPolicy – Ich benutze da eine selbst erstellte Whitelist für Cross-Domain-Requests. Ist aber erstmal Aufwand (auch später häufig noch).

  11. Ghostery ist eine feine Sache.

    Ich verwende zusätzlich das Addon “Better Privacy”, mit dem man ansonsten sehr hartnäckige Cookies (DOM-Storage) bekampfen kann. Wenn man das zum ersten Mal laufen läßt, kommt man aus dem Staunen nicht mehr heraus…

  12. Pingback: Was für auf die Augen und was für auf die Ohren « Volkersworld

  13. danke für den ghostery-link !
    (habs endlich bei mir drin und guck dann auch/etwas erstaunt, was wo auf welchem blog/webseite so trackt)

  14. Pingback: Rundschau » txt&c.

Comments are closed.