Telefonterror II

Gestern gab es ein wirklich wunderschönes Beispiel fehlgeleiteter Überwachungstechnik. Wobei weiterhin nicht auszuschließen ist, dass diese ‘Fehlschaltungen’ gar kein Versehen, sondern Bestandteil des latent soziopathischen Spieltriebs derjenigen Menschen sind, die wahrscheinlich einen Großteil ihrer Zeit damit zubringen, unseren Alltag in all seinen Facetten zu verfolgen. Wenn ich ständig privaten Telefonaten anderer Leute zuhören müsste, würde ich wahrscheinlich auch irgendwann seltsam.

Andrej wurde gestern abend wieder einmal von seinen Eltern angerufen. Die werden nämlich auf unsere Kinder aufpassen, wenn wir am Wochenende gemeinsam in Hamburg und Lübeck sind – gemeinsam, damit Andrej nicht allein fährt, weil wir ja nicht wissen, ob uns mitgeteilt wird, falls der Bundesgerichtshof sich gegen Andrej und für die Untersuchungshaft entscheidet. Und also das BKA einfach irgendwo auftaucht und ihn klammheimlich mitnimmt.

Wie dem auch sei. Er wurde am frühen Abend von seinen Eltern angerufen. Danach beendeten sie das Gespräch. Es war ein kurzes Telefonat, denn er befand sich bei einem Treffen des in Gründung befindlichen Arbeitskreises Stadt der Berliner Linkspartei, u.a. mit Klaus Lederer, seines Zeichens Vorsitzender der Berliner Linkspartei (das schreibe ich nicht, um darauf hinzuweisen, was für wichtige Leute zugegen waren, sondern weil mich doch verblüfft, dass das BKA auch vor nicht ganz nebensächlichen Landespolitikern nicht zurückschreckt).

Gegen Ende dieses Treffens, einige Stunden später, klingelt bei Andrejs Eltern das Telefon. Sie werden von Andrej angerufen, genauer, von seinem Handy. Sagt der Display ihres Telefons. Sie nehmen ab. Und hören das Gespräch mit, dass Andrej bei seinem Termin mit dem Arbeitskreis Stadt gerade führt. Sie verstehen erst nicht, was vor sich geht und gehen von einem Versehen aus; es kommt ja vor, dass die Tastensperre vergessen und die Wiederholungstaste gedrückt wird. Erst später rekonstruieren wir, dass das nicht sein konnte, weil sich die Tastensperre automatisch einstellt und ja nicht er seine Eltern, sondern umgekehrt sie ihn angerufen hatten. Wahlwiederholung fällt damit aus. Weil es ihnen unangenehm ist, das Gespräch mitzuhören, vielmehr aber noch, dass die bekanntermassen ebenfalls mithörenden Behörden so klar das Gespräch verfolgen können, rufen sie mich an. Ob ich wisse, wer alles bei dem Treffen dabei sei und vielleicht Handy-Nummern der betreffenden Leute habe. Habe ich nicht. Stattdessen rufe ich Andrejs Handy an, aus quasi wissenschaftlicher Neugier: um zu hören, was passiert. Ein Freizeichen, fünf-, sechsmal. Dann: “Der gewünschte Gesprächspartner antwortet nicht. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.”. Ich versuche es nochmal, das Gleiche. Noch eine Stunde später rufe ich ihn wieder an und komme durch. Andrej ist inzwischen unterwegs und berichtet, dass es seinen Eltern mittlerweile – von einem anderen Telefon aus – gelungen ist, ihn anzurufen. Ganz ‘normal': sein Handy klingelt, sieht so aus wie immer, wenn die Tastensperre eingeschaltet ist und es dann klingelt. Er nimmt ab und telefoniert. Ganz normal eben.

Heute war alles wie immer, allerdings dauerte die Phase, in der sich mein Handy angeblich in gar keiner Zone befand und damit auch nicht zum Telefonieren zu gebrauchen war, und in der gleichzeitig Anrufe an Andrej auf meiner Mailbox landeten, mehrere Stunden. Immerhin konnten wir etwa mittags fünf Minuten direkt miteinander telefonieren, bis das Gespräch plötzlich abbrach. Danach erreichte ich wieder nur meine Mailbox. Den größeren Teil des Tages dachte mein Handy, es sei außerhalb Berlins – weder City noch Home Zone. Ob grundsätzlich möglich ist, die zusätzlichen Kosten, die das verursacht, vom BKA rückerstattet zu bekommen?

Das ständige Abstürzen meines Computers hat genauso mysteriös, wie es anfing, inzwischen wieder aufgehört. Dafür gibt es gelegentlich nicht erklärliche Signaltöne, die sonst nur entstehen, wenn mich in einem geöffneten Chat-Kanal jemand direkt anspricht. Und Pidgin stürzt unmotiviert ab. Aber wir wollen ja nicht alles den Sicherheitsbehörden in die Schuhe schieben. Glaubt hier etwa wer, die würden illegal jetzt schon Bundestrojaner einsetzen? Geht ja auch Linux-Rechnern auch gar nicht. Hallo Geeks: ich bin für Verschwörungstheorien aller Art zu haben!

Ich nehme auch gern Thesen aller Art zur Frage entgegen, warum uns so deutlich signalisiert wird, dass wir immer in Gesellschaft telefonieren.

flattr this!

82 thoughts on “Telefonterror II

  1. Man weiß einfach nicht, was man sagen soll, wenn man sowas liest. Es ist so unfassbar beschämend, dass man in einem Land lebt, wo Menschen so derart ekelhaft bespitzelt werden. Mal schauen, wie lange Republik Karlsruhe noch standhält. Wohin die Reise dann geht, dürfte ja klar sein.

  2. Wenn man ein Handy, welches sendet, neben einen Lautsprecher hält, z.B. Radio, Telefon etc., dann knackt und knarrt dieser Lautsprecher doch ziemlich. Kann Andrej sowas nicht öfter machen um zu sehen, wann sein Handy sendet?
    Andererseits – wenn das Handy stundenlang mit normaler Leistungsstärke senden würde, dann wär das Akku ja ziemlich schnell leer. Vielleicht gibts einen Trick, daß das Handy mit geringer Intensität nur bis zu einer in der Nähe befindlichen Station sendet?
    Also, es muß doch irgendwelche Technikfreaks geben, die Euch erklären können, wie man sowas rauskriegen kann, ob das Handy gerade sendet oder nicht.

  3. Viel Liebe und Kraft aus südlicheren Gefilden – lasst Euch trotz aller Widrigkeiten nicht unterkriegen..

  4. es gibt solche kugelschreiber, die leuchten, wenn jemand auf einem telefon in der nähe anruft. damit dürfte man dann erkennen können, ob das telefon gerade sendet.

  5. Oh mein Gott!

    Mehr kann ich dazu nicht sagen.
    Für mich hört sich das dermaßen weltfremd und unglaublich an, dass ich gewillt bin zu sagen:
    Ah, das ist eh alles erstunken und erlogen. Leider steht es mit Deutschland in letzter Zeit so schlecht, dass man sagen muss:
    Oh mein Gott!

    An dieser Stelle möchte ich euch noch viel Kraft und Stärke für die zukünftige Zeit wünschen. Mir tut es im Herzen weh “normale” Menschen dermaßen leiden zu sehen.

    Gruß aus dem Gulli (www.gulli.com)

    Toronto

  6. Ich bin leicht verwirrt – ist das eine Satire .. oder ist das hier ernstgemeint?

    Im Ersteren Falle überfällt mich leichtes Grauen und Gänsehaut, im Zweiten stärkstes Grauen, unendliches Mitleid und nochmehr Gänsehaut. Ich wünsche viel Kraft und sende viele gute Wünsche – auch auf die Gefahr hin, daß sollte es sich hierbei um keine Satire handeln, sicher auch meine IP geloggt und wasweißichwasnochalles wird.

    Liebe Grüße,
    das Bibche

  7. Ich bin bestürzt und geschockt, dass so etwas in “meinem Land” möglich ist. Ich wurde schon öfter in letzter Zeit von der Politik geschockt, aber so etwas setzt dem ganzen die Krone auf. Wenn das so weitergeht, muss sich die BRD kaum mehr vor der Stasi verstecken. Vielen Dank, Herr Schäuble.

  8. Die können auch über das Mikrofon in deinem Handy Unterhaltungen mit hören. Auch wenn das Handy aus ist.
    Da hilft nur Akku raus.
    Also Vorsicht!

  9. Also ich verstehe nicht wieso man sich sowas überhaupt gefallen lässt,
    in so einem Fall wäre das erste was ich mache den Akku aus dem Handy raus, und für den online PC eine sichere Live Boot CD/DVD, und/oder ein offline PC mit WDE (Whole Disk Encryption) gesicherten HDD’s so das da wirklich niemand rein kann.

    Ich meine es ist nur natürlich das sich ein beobachteter mensch konspirativ verhält, es wäre verdächtig wen dieser das nicht täte weil das liesse dann den Schluss zu das er gras über etwas wachsen lassen will.

    Ich finde man sollte auf keinen Fall durch konformes handeln den Missetaten der DE Regierung Vorschub leisten, es ist die pflicht eines jeden freien menschens denen bei solchen Aktionen so viele steine unter die Füse zu schmeißen wie nur irgend möglich.

    Was diese Narren da An den tag legen ist Inkompetenz in ihrer höchsten form. Imho wen einer weis das er abgehört wird müsste er schon sehr blöde sein über etwas geheimes am Telefon zu sprechen.

    In meinen Augen ist diese ganze Aktion angesichts ihrer offensichtlichen sinnlosigkeit, pure Schikane.

    Hart bleiben und schön mal einpaar saftige Schmerzensgeld klagen vorbereiten.

  10. Solche Dinge passieren nicht versehentlich. Man kann wohl davon ausgehen, daß die Überwachung der Telekommunikation soweit routiniert ist, daß keine Patzer in diesem Ausmaß passieren. Offene Observation dient der Einschüchterung. Gibt da so tolle Effekte wie den Panoptikumeffekt usw. Es ist aber gut, daß Ihr das hier alles öffentlich macht.

  11. Computerabstürze? Klingt, als hätten die Euch die Beta-Version des Bundestrojaners (SSchäuble_0.1.exe) aufgespielt ;-)

  12. Es ist grauenvoll sowas erfahren zu müssen. Mit unserem Staat geht es nur nach unten. Die Schahm in so einem Überwachungsloch zu leben ist ja schon schrecklich, doch es soll noch schlimmer werden.

    In mir selbst weckt das lediglich Unverständnis und im gleichen Zug versetzt mich soetwas in Rage. Das geht so einfach nicht und es ist falsch.
    Terrorgefahr hin oder her, aber Sie, Ich und alle anderen Bürger der BRD sind der Staat und sicherlich kein Instrument, keine Institution und keine Instanz. Es kann und darf nicht sein, dass der Bürger zum eigenen Feind erklärt wird. Ich wähle meine Vertreter im Staat nicht um mich verdächtigen lassen und überwacht zu werden. Auf so einen Schutz kann ich verzichten.

    Mit Google Terroristen finden…Gott im Himmel. Solche Terroristen müssten ja dumm wie Stroh sein und mehr kann ich dazu nicht sagen.

    Ich glaube ihnen und wünsche ihnen alles Gute! Sein sie stark, denn die Ungerechtigkeit die ihnen wiederfährt darf es nicht geben.

  13. es mag vielleicht sinnvoll sein, das kaestchen mit beschreibung der situation und des verhaltens mal beim ccc vorbei zu tragen… ein wenig forensische analyse von platte und logs…

  14. ich bin mir da jetzt noch so sicher ob es vll negative konsequenzen mit sich bringt, aba man muss den überwachern ja nciht unbedingt die abreit erleichtern. man könnte sie ihnen floglich also auch erschweren…
    für den evtl überwachten computer: http://www.truecrypt.org wäre sicherlich hilfreich um provate daten zu schützen und zusätzlich ne firefall+antivir (die großen antiviren hersteller haben ja bekanntlich angekündigt keine ausnahmen bei der erkennung von schadsoftware, auch nicht bei bindesorganisationen zumachen.)

    wie wäre es mit einem prepaid handy (ohne bluetooth!, damit die neue numemr nich tso schnell unbemerkt identiviziett werden kann – glaube ich). solch ein handy müsste ja auch nciht zwangsweise auf den eigenen name angemeldet werden.

    voice over ip telefonate sind ja im mom auch schwer im kommen. großer vorteil: lassen sich verschlüsseln

  15. Find ich schrecklich.
    Mal über eine andere Distribution oder Betriebssystem nachgedacht? CentOS, Fedora Core bzw. irgendwas anderes Redhat (security bla) basierendes?
    Ich kann oder will mir nicht vorstellen das es die tolle Remote-Forensic Software schon betriebssystem unabhängig gibt.

    Ansonsten “drück’ ich euch die Daumen” bzw. wünsche euch ausdrücklich etwas besseres. Diese Schweinerei muss aufhören..

  16. @15, leider aber auch sehr leicht abhören. und by default sind sie nicht verschlüsselt..

  17. Die ganzen comments werden auf Garantie alle fleissig mitgelesen, deshalb an alle BKA Freaks da draussen.

    Habt ihr nichts besseres zu tun als der Oligarchie Vortrieb zu verschaffen?

    Anscheinend kommt ihr dem wirken von Politikern immer näher die wenn sie den Anschein erwecken keine Daseinsberechtigung mehr zu haben, sich einfach die Arbeit bzw eine Daseinsberechtigung selber “SCHAFFEN”.

    Bei euch indem Fall, nehmen wir Existens xyz und basteln wir unseren Eigenen Terroristen um durch noch krassere “angebliche” Sicherheitsgesetze die “Arbeit” auszuweiten.

    *kopfschüttel kopfschüttel*

    @Blogschreiberin:

    Haltet durch, gebt nicht auf und organisiert euch weiter.

    @BKA: ja immer schön brav mitlesen. Wie wäre es denn wenn ihr euch mal den wahren Terroristen annehmt in der Politik, die ständig ihre Taschen weiter füllen auf Kosten der Allgemeinheit. Weitere Ausführungen hier als comment würde zuweit gehen. :D

    BTW: immer schön die wanzen füttern, sonst leben die nicht lange. xD

  18. Schaut mal in eurem Rechner nach ob da etwas drinn ist was nicht reingehört (auch mal Netzteil aufschrauben) und Kabelenden überprüfen.
    Stecken die Ramriegel richtig drinne.
    Dann mal schauen vielleicht wurde die Biosversion geflasht mit irgendwas was Zusatzfunktionalität hat.
    Ansonsten schaut auf das Board – da gibt es so Kondensatoren welche manchmal kaputt gehen (die sehen da sind dann die Kappen hochgebogen). Da braeuchtet ihr dann nen neues Motherboard.
    Apropos mich erinnert das alles was ihr durchmacht an DDR Zeiten. Naja das Pack was euch jetzt überwacht hat zu DDR Zeiten wohl schon geübt.
    Kann man blos hoffen das den irgendwann ihr Gewissen noch einen Strich durch die Rechnung macht.

  19. he anna ick würd’ ma beim ccc.de mit dem rechner vorbei schaun, nur so aus jux…echt, das wärn knaller

  20. Ich drück euch die Daumen, dass Euch der Mut nicht verlässt, denn manchmal hat man einfach keine Kraft mehr gegen den Machtmissbrauch des Staates zu kämpfen. Euer Glück waren die vielen Fürsprecher und das Medieninteresse, dass ich leider nie erhalten habe obwohl die Justiz von Baden Württemberg sich nach meiner Meinung unglaubliches leistet. Selbst wenn man am Ende Recht bekommen sollte wird sicher keiner für den Schaden aufkommen den man dabei genommen hat.

  21. Das kann doch nicht euer Ernst sein!? Wenn eines eurer Kinder durch die Explosion einer solchen Bombe sterben würde, würdet ihr dann nicht danasch schreien, dass es mehr Maßnahmen dagegen gibt???? Findet ihr nicht, dass es das Wert ist, auf ein Recht wie Unbelauschtes Telefonieren kurz- oder Mittelfristig zu Verzichten, wenn dafür auch nur ein Menschenleben gerettet wird??? Denkt mal drüber nach.

  22. @ 18: ich denke das wäre sehr dumm. läuft derzeit nicht einen Verfahren gegen einen Mann (Rentner denke ich), der wegen Beschädigung von Eigentum der Bundesrepublik Deutschland angeklagt wird? Ich glaube er hatte Wanzen bei sich gefunden udn sie dann zerstört.

  23. Das beim BKA Personal arbeitet, dass man am Wissen gemessen, höchstens noch belächeln kann ist ja keine große Neuigkeit mehr. Das orwellsche Methoden angewandt werden auch nicht. Diese “missglückten Umleitungen” deuten wirklich eher auf eine gern angewandte Technik hin, die nichts anderes darstellt als eine pervertierte Form zu sagen: “Sieh her…wir sehen alles und können alles machen.”
    Das es in der Realität etwas anders aussieht, kann man sich alleine schon daran ausrechnen, dass es wirklich ein Grund für Schlagzeilen ist wenn alle jubeljahre mal ein Ring spätpupertierender Softwaretauscher hochgenommen wird. Dies ist meistens nur durch eklatante Fehler seitens der “bösen Buben” möglich.

    Zum Computer kann ich nur http://kaos.to/cms/projects/releases/anonym.os-livecd.html empfehlen. LiveCD, die wirklich von A-Z auf Anonymität ausgelegt ist. Handyüberwachung ist ein ganz anderes Feld, aber wenn es wirklich von Nöten ist, sollte man über den Kauf eines PDAs oder Pocket PCs nachdenken. Dort ist es wesentlich einfacher z.B. verschlüsselte Verbindungen zwischen 2 Partnergeräten zu erstellen.

    @BKA: Jungs, ihr macht auch nur eure Arbeit. Also Kopf hoch…ihr dürft bestimmt auch irgendwann mal wieder einen richtigen Verbrecher jagen. ;) Vorrausgesetzt ihr könnt euch die Hausnummer merken und die Stadt schickt nicht wieder eine schriftliche Vorwarnung: http://www.taz.de/index.php?id=archivseite&dig=2007/05/15/a0059

  24. Sehr geehrtes Ehepaar Holm,

    Vielen Dank für den(für mich)interessanten Lesestoff, für euch dürfte sich die Sache eher zur Zerreißprobe entwickeln.

    Wohin der Weg gehen wird, ist jedem klar, Karlsruhe wird unserer “Volksvertreter” und deren ausführende Organe (welche trotz Gewaltenteilung, Demokratie, Rechtsstaatsprinzip usw. inzwischen wohl vermehrt eigenständig agieren) kaum aufhalten können.
    Derartige Aussagen werden langsam wohl auch gefährlich, ich möchte nicht das meine Familie wie ihre leiden muss, nur weil ich leicht kritisch werde.
    Deshalb, als kleinen Gruß an das BKA, wird dieser Kommentar per IP Anonymsierung abgegeben, lustig oder? Ich hoffe der arme Schwede, mit dessen IP ich gerade unterwegs bin, bekommt keinen Ärger..

    Hätte nie gedacht das ich das echt mal mache, aber in Zukunft wohl öfter…

    Lasst euch nicht unter kriegen, andere mussten auch einiges erleiden: http://itnomad.wordpress.com/2007/09/16/tor-madness-reloaded/
    Es werden wohl noch einige mehr werden…

  25. Was in Deutschland, dank intensiver Gehirnwäsche der Medien, nicht alles möglich geworden ist…

    Korruption bis in die obersten Kreise. Schäuble unterstützt mit seiner Terrorpropaganda diesen ganzen Mist, und unsere tolle Kanzlerin steht voll hinter ihm.

    Langsam sollten an entsprechenden Stellen, endlich mal die Köpfe rollen.

  26. Passend zu Deinen/euren Erlebnissen hörte ich heute diese Lied an – und nicht nur einmal:

    Lothar Black Lechleiter – Die Freiheit
    […]
    Die Freiheit schreitet fort auf allen Wegen
    kein Schlaukopf stellt sich ernstlich ihr entgegen
    wer sich in ihrem Schussfeld rührt
    ist selber schuld wenn er krepiert
    […]
    Die Freiheit ist das Schönste auf der Erde
    sie muss behütet und verteidigt werden
    woran es höchstwahrscheinlich liegt,
    dass man sie nie
    zu fassen
    kriegt.
    ==

    Hoffentlich wird dieser Irr/Wahnsinn bald beendet
    *ganz_doll_Daumendrück*

  27. Schönes Blog. Lasst euch euer Leben nicht von den Heinis verderben.

    @20:
    Das mit dem Netzteil öffnen würde ich mir übelegen. Die Warnhinweise auf den Dingern stehen da nicht umsonst drauf. ^^

    Nagut, ich geh dann mal meine Bombe weiterbauen. Es gibt noch zu viele Regierungsgebäude in meiner Stadt. t_t

    Leicht entflammbare Grüße

    buki

  28. …schon mal von telefonterror gehört,
    der beginnt nach einer rückfrage zu einem fall – am ende des schülerstreiks 2006 -
    bei dem ein beamter des innendienstes [so die selbstaussage des ‘grünen imperiums’] einen minderjährigen krankenhausreif prügelt?
    ein aktivmediumvertreter war vor ort.
    nach der offiziellen rückfrage [das war ein fehler, aber die person hielt das für eine letzte faire chance] – nach der offiziellen medienrückfrage – beginnt in einem haus in prenzlauer berg eine drohanrufserie, bei der mehr und mehr nachbarn hinzugezogen werden. man begann bei der medienperson selbst. 4 anrufe, 4 verschiedene psychoterror-stile, viermal gleich hintereinander, zwei stunden nur nach der rückfrage zu dem fall.
    der vierte dann in einem stil, den ich als “nazi”style bezeichnen würde. verzerrte stimme, der satz “ich mach dich kalt”. es gab eine reaktion darauf, der anrufer legte auf.
    dann begannen sie die nachbarn zu terrorisieren.
    das ganze lief unter dem märchen-deckmäntelchen, es sei ein angeblicher “nachbar” am telefon.
    nicht alle nachbarn haben sofort scharf zurückgefragt, wer welcher genau. die typen scheinen keien ahnung zu haben, was sozialisierte, normale nachbarschaftliche verhältnisse sind und haben gedacht, sie kommen damit durch.
    wenngleich zugegeben werden muß: eine kurze zeit gelang eine gewisse verwirrung bei zum glück nur einigen jungen menschen, die ebenfalls in mitleidenschaft gezogen wurden.
    die staatsorgane haben sich eine schein-mieterpartei dafür ausgedacht.
    die verwirrung gelang jedoch, wie gesagt, nur kurz.

    die anzeigen – es gab ein paar davon in der folge – verliefen natürlich im sande. die knappe antwort: “wir können bei dem fall nichts weiter ausrichten, weil..:” – was man schlicht knapp ergänzen kann mit “… weil wir uns schlecht selber anzeigen können”.

    punktum, prenzlauer berg, 2006.

    2007 wurde die sache nochmal aufgegriffen.
    eine rückfrage – ebenfalls an die polizei selbst – derselbe fehler, im nachhinein aber auch als eine form von dokumentarischer
    material-, argumente- und beweissammlung verstehbar.

    eine weitere nachfrage zu demselben fall.
    schülersterik 2006 – der von einem beamten des innendienstes krankenhausreif mißhandelte minderjährige.

    diesmal kam die reaktion keine anderthalb stunden später, diesmal war sie direkter.

    sie standen vor der – verschlossen gebliebenen tür. derselbe verweis auf denselben nicht existenten angeblichen “nachbarn”, der angeblich eine anzeige gestartet hätte wegen etwas angeblichem. die genaue nachfrage durch die tür – wer welcher genau – lockt den satz hervor: “das können wir Ihnen an dieser stelle nciht sagen… da müssen sie schon die tür aufmachen”. und solche witze. sie zogen erfolglos ab, werden die tour aber bei anderen sicher weiter probieren, wenn wir uns nicht wehren.

    das soll nur ein kleines beispiel sein für die sicherheit, in der sich das beamtentum dieses landes derzit wähnt, wie weit es geht, an wie vielen orten.

    interessant hierzu ist vielleicht, daß in derselben zeit das telefon ein eigenartiges eigenleben zu entwickeln begann.
    es neigt sonst nicht dazu, von alleine anzugehen. es hat eine lampe, die aufleuchtet, wenn ein kontakt besteht.
    das tut es normalerweise nicht, wenn friedlich auf dem schreibtisch liegend.

    festnetz, normales digitales telefon, aber schnurlos. in dieser zeitphase – um den “besuch” der beamten herum (wohl – für die herren – ‘übliche’ einschüchterungsmethoden) zeigte es häufiger diese tendenz zur selbstständigkeit in der kommunikationsaufnahme. da schaltet ein tel mittendrin von rot auf grün. und hörbar.

    …”spannende” zeiten…

  29. Zu aller erst möchte ich hier mein Beileid und die Erschütterung an den Tag legen, welche diese Blogeinträge in mir auslösen.

    Als normaler Bürger, welcher solchen Vorgängen direkt oder medial nicht ausgesetzt ist/wird, bekommt man eigentlich richtig Angst. Der selbstverständliche private Umgang oder auch der kleine Ehestreit in den Ohren fremder Menschen zu wissen, erschüttert mein Weltbild, welches mir in der Schule zu diesem Land vermittelt wurde.

    Daher ordne ich Euer Verhalten, die Öffentlichkeit zu suchen, als Maßnahme zum demokratischen Erhalt dieses Landes ein.

    Zu den angeschnittenen Computerproblemen und weil ich letztens erst einer (jetzt nicht mehr so paranoiden) Lesung zu diesem Thema beiwohnte:

    Die forensische Software, also der Bundestrojaner, wird speziell für das System zugeschnitten, auf dem es eingesetzt wird. Diese wird dann *heimlich* auf dem Zielsystem installiert, falls das überhaupt nötig wird. Das Betriebssystem spielt dabei eine geringe Rolle. Im Prinzip kann man von einer Kombination aus Hardware und Software sprechen. Um Daten möglichst unverschlüsselt abzufangen wird ein Hardwarekeylogger verwendet, welcher in das System verbaut wird. Er dient dazu Tastaturanschläge und sonstige Eingaben zu protokollieren bevor diese z.B. in einem TrueCrypt-Kontainer landen. Es gibt Keylogger auch auf Softwarebasis, jedoch werden diese nicht eingesetzt, da man z.B. eine Linux-LiveCD verwenden könnte.

    Die Spekulationen, zur Funktionsweise der forensischen Software ansich, reichen von einer Virtual Machine in der dann das Betriebssystem abläuft, über Rootkits welches bestimmte Vorgänge verbergen tun bis hin zu schwächen des Betriebssystems (Zero-Day-Exploits), welche vom deutschen Geheimdienst exklusiv (von dafür spezialisierten Unternehmen) erworben und an das BKA geliehen/verkauft/geschenkt werden.

    Wenn der Messenger (Pidgin) signalisiert, dass eine Unterhaltung stattfindet, so sollte man die Ursache dafür rausfinden. Es ist denkbar, dass auf Basis von Pidgin ein Plug-in installiert wurde, um den Rechner auszuspähen. Vielleicht besitzt das BKA ja sein eigenes Protokoll ;o)

    Ich denke jedoch nicht, dass zu so einen politisch kritischen Zeitpunkt jemand so dumm wäre und ein solche forensische Software quasi illegal einsetzt.

    Es bleibt noch die Vermutung, dass man diesen *Patzer* mit dem Mobiltelefon (von Andrej) eher künstlich als versehentlich herbeiführte. Denkbar wäre, dass ihr euch aus der Konsequenz daraus ein PrePaid-Handy besorgt, was man als Maßnahme zur Verschleierung werten könnte. Auch wenn ihr unschuldig seid, so geht es den Herren darum euch etwas Nachzuweisen. Anscheinend ist dazu fast jedes Mittel recht.

    Auf jeden Fall habt ihr jetzt mehr Aufmerksamkeit, da ich den Inhalt dieses Blog meiner Umwelt nicht verweigern werde.

    Freiheitsdenkend und mit digitalen Grüßen,
    Micha

  30. Hi,

    also nachdem ich mich im Netz ein wenig darüber informiert habe, und mit großem, wirklich großem Interesse deinen Blog verfolgt habe komme ich zu einem Schluss:

    Das Deutsche Rechtssystem hat auf seine Art und Weise mehr als doppelt so viel abgebaut im Vergleich zum Deutschen Gesundheits,- und Bildungssystem. Diese dermaßen unglaublichen (Ja, unter Journalisten ist der Begriff “Skandal” oder
    “skandalös” recht beliebt, drückt er doch einen gewissen Reiz an einem bestimmten Thema aus) “skandalösen” Zustände in Deutschen Polizeibehörden, Staatsanwaltschaft und Innenminesterium erfreuen sich ja nicht erst seit nicht allzu kurzer Zeit immer größerer Popularität. Doch anscheinend leider nicht genug, als das solche Fälle publik genug werden. Die Medien stürzen sich auf jeden Korruptions, und Unterschlagungsskandal eines VW Aufsichtsratsvorsitzenden, aber die bemängelung Deutschen Rechtssystems erfolgt mehr als “nötiger , aber wenig beachteter Rest” im Feuillton.
    Zum Glück gibt es überhaupt Journalisten, die dieses Thema aufgreifen, mir scheint, die Deutsche Bevölkerung ist an diesem Thema generell nicht sonderlich interessiert momentan. Da wird sich lieber darauf konzentriert wie die Obstbauern im Alten Land um ihre Ernten fürchten oder auf sogenanntes Gammelfleisch, das seit Jahren seine Runden durch Deutsche Supermärkte dreht. Sicher, keines dieser Themen ist unwichtig – Doch muss man auch in der Nachrichtenerstattung und in der Aufklärung der Bürger Prioritäten setzen. Dieser ganze Nachrichtenwust der in Deutschen Medien zu finden ist nimmt einem die Sicht auf aktuell wirklich wichtige Dinge, das beste Beispiel sehen wir hier. Ein kleiner Aufschrei ging durch die Medien als zum G8-Gipfel Briefe direkt am Briefkasten abgefangen wurden. Einmal kurz hat die Republik aufgeschaut und gesagt: “Na das ist doch eine Frechheit, einfach die Briefe aus den Briefkästen wegklauen. Ist sowas überhaupt legal?”
    Und da endete auch schon das weiterdenken der meisten Leute. Keiner hat sich darum Gedanken gemacht, dass die stillschweigende Toleranz solcher Aktion durch das Deutsche Wählervolk die BAW + BKA nur in solchen Aktionen bestärkt?

    Im großen und ganzen, entschuldigung für diesen langen Post, aber ich schäme mich derzeit, Staatsbürger eines solchen Systems zu sein. Mal abgesehen davon das halb Europa, was solche Gesetze und Repressalien angeht vor die Hunde geht (In England ist sogar die nicht herausgabe von Passwörtern zu Passwortgesicherten, beschlagnahmten Festplatten mit bis zu 5 Jahren Haft strafbar), es bedrückt mich trotzdem so etwas zu sehen, zu hören und einfach zu erleben.
    Und ganz ehrlich, mir ist nicht nur einmal der Mund offen stehen geblieben, bei so manchen Beiträgen in diesem Blog oder auf der “Helferseite” http://einstellung.so36.net.
    Mein ehrliches Beleid für eine solche missachtung der Privatsphäre und repressive Staatsmethoden.

    Ich hoffe, Ihr und eure Kinder können das einigermaßen! bewältigen, und bis dahin hoffe ich das genug Leute die Aktion gegen den §129a unterstützen – Meine Stimme und Spende habt Ihr jedenfalls!

    Ganz zum Schluss:
    Ich schreibe momentan eine kleine Reportage über dieses spezielle Thema, das mir schon seit einer Weile nicht mehr aus dem Kopf will, auch im Bezug auf die angestrebten Anti-Terror Gesetze und die härter werden sollende Strafverfolgung von “Onlinestraftätern”.
    Ich würde mich riesig freuen von dir (euch) eine Rückmeldung dazu zu kriegen, vielleicht können wir uns mal im Bezug auf meine Recherchen unterhalten. Meine Email ist: pokerstarsnet@gmx.de
    (Der Name ist zwar alt und doof, aber was anderes hab ich momentan nicht ;) )

    Bitte meldet euch doch mal, wäre klasse!

    Liebe Grüße!

  31. Kennt wohl jeder, der abgehört wird. Ich habe hier auch schöne Phänomene: Anruf bei Freundin (mittels gespeicherter Kurzwahl), es meldet sich: “Pforte BKA, was kann ich für Sie tun.” Fehlschaltungen, Besetztzeichen trotz freier Leitung, geführte Gespräche finden sich als Nachrichten auf anderen Mailboxen, Stimmen und Gemurmel im Hintergrund beim Wahlvorgang usw pp.

    Ich hab lange Zeit auch an eine Systematik der Einschüchterung gedacht, glaube aber mittlerweile, dass die Jungs an des Geräten einfach nur Komplettversager sind. Und bin froh, dass die von der Strasse weg sind und dort kein größeres Unheil anrichten können ;)

  32. This is an exerpt from a GSM surveillance software manufacturer:

    Software-Description
    Allow user to listen to surrounding, his call is connected without any changes on the display, without any ring, no log, no backlight or whatsoever.

    Key-Features

    Spy Mode
    Silently Answer Incoming Call from a pre-defined number

    Ghost Mode
    Phone answers without ring, changes in screen display or backlight.

    Call Breakthrough
    When spying is going on and another user calls, the spy call gets disconnected automatically (without log creation) and lets the other number ring normally.

    Clean Logs
    Logs of incoming call from pre defined number does not exist

    SMS Block
    In uncovered area, or in case of busy tone, service provider notification by SMS for missed incoming call from pre-defined number will be

    Mode Switching / Cost Control
    This software is now powered (freely bundled) with XXXXX.
    If needed (willing to let a call getting through normally, or turn ON/OFF for a selected range of hours) user can activate or disable the software remotely.

    Optional Spying
    XXXXX, XXXXX, XXXXX or any others softwares are optional.
    User will determinate his own compilation of software during purchase process.
    User can make change, addition and/or removal of any software at any time from his account after the purchase.

    Auto Start
    Automatically starts when phone is switched on.
    Simply transfer and install the software, reboot the Target Phone (Turn OFF then ON again) and XXXXX software will be working.
    Only XXXXX (Remote Control software) can disable the XXXXX software remotely.

    Stealth
    Runs in “Real Background” Mode
    Not detected and recognized as Virus/Trojan by AntiVirus Software.
    Self-User inputs and tweaking of severals critical security fields lead to the completion of your very own unique application.

    Technology
    100% multi tasks software based
    Neo-Call is a DDT software (Direct Data Transfer).
    Your Datas are strictly confidential as they will only travel from Target Phone to Predefined Number without any intermediary.
    Unlike competition, our software do not need a third party web server to handle Data transfer and/or Data record.

    SIM and Network
    Works with any SIM card from any country provider
    Do not need any special subscription such as GPRS to operate.

    Installation
    XXXXX is offering all the easiest way of installation
    Bluetooth, Serial Cable, USB Data Cable, IRDA, Email, SMS, MMS, Web Download
    No matter how many softwares you picked up, They will all be compiled/embedded into 1 Unique File

  33. Ich will ja hier keinen Flamewar beginnen, aber wenn jemand sich ein OS auf den Rechner spielt, das so nah an Windows dran ist wie *Buntu, der braucht sich nicht zu wundern, wenn er damit ähnliche Probleme wie unter Windows hat.
    K|X|N-Ubuntu halte ich für einen Hype, besonders seit SPIEGEL ONLINE [url=http://www.spiegel.de/netzwelt/tech/0,1518,506386,00.html]dieses Ubuntutagebuch[/url] des [url=http://www.leidartikel.de/]Leidartiklers[/url] gebracht hat, meint jeder, sich einfach so ein Debian-artiges OS auf die Platte spielen zu können, weil es ach so stabil läuft und die Windows-Probleme einfach so umgangen werden können.

    Wenn Du ein wirklich stabiles OS benutzen und den Windows-Problemen aus dem Weg gehen willst, sieh Dir mal [url=http://www.openbsd.org/]OpenBSD[/url] an. OpenBSD bedient zwar eine noch kleinere Nische als die Linuxe und Debians und die Macher stehen im Ruf paranoid und wenig umgänglich zu sein, doch deren OS ist rock solid.

    Unter [url=http://wiki.bsdforen.de/]bsdforen.de[/url] gibts eine Übersciht über die verschiedenen „Geschmacksrichtungen” und die [url=http://de.wikipedia.org/wiki/Live-System#BSD]Wikipedia kennt sogar ein paar BSD LiveCDs[/url]. Google [url=http://www.google.com/search?hl=de&safe=on&ie=UTF-8&oe=UTF-8&q=bsd%2BliveCD&btnG=Suche&lr=]kennt ein paar mehr[/url].

    Nix für ungut.

  34. Links scheint Dein Blog nicht zu akzeptieren.

    Wenn Du Sorge wegen Schädlingsbefalls hast, gibt es Möglichkeiten.

    Ich hatte übrigens eben eine Fehlermeldung, als ich Deinen Blog aufrufen wollte:
    ”502 Proxy Error
    The proxy server received an invalid response from an upstream server. The proxy server could not handle the request GET/. Reason: Error Reading from remote server.”

    Wenn Du feststellen willst, ob Dein Rechner von einem Schädling befallen ist, muß der von *außen* gescannt werden. Da Schädlinge gern nach Hause telephonieren, kannst Du sie eventuell durch einen Portscan entdecken, z.B. bei http://www.port-scan.de oder Du benutzt eine LiveCD zu dem Zweck. Der Rootkitscanner von chkrootkit.org ist weit verbreitet, ebenso wie wie der rkhunter von http://www.rootkit.nl.
    Netzwerksniffer sind ebenfalls eine Möglichkeit, um ein Auge auf ein- und ausgehende Daten Deines Rechners zu haben.

    Wenn Du Deinen Rechner frisch aufgesetzt hast, kannst Du ein Intrusion-Detection-System wie AIDE verwenden, um Veränderungen am System zu erkennen. AIDE errechnet Prüfsummen und wenn die voeinander abweichen, weiß man, daß sich da irgendwas verändert hat.

    Härten kannst Du Dein System beispielsweise mit bastille-linux unter http://www.bastille-linux.org.
    Wenn Du der NSA traust, kannst Du auch SELinux verwenden. (Google ist hier Dein Freund).
    Sodann gibt es AppArmor. Damit kannst Du einzelnen Programmen feingranular Zugriffe aufs System erlauben oder verbieten: http://de.wikipedia.org/wiki/AppArmor

    Außerdem gibt es Privoxy, einen Paketfilter: http://de.wikipedia.org/wiki/Privoxy

    Es gibt Firewalls, die von Diskette/CD/USB-Sticks laufen.

    Um Software zu benutzen muß man sie nicht installieren. Bei Opera beispielsweise reicht es, das tar.gz herunterzuladen, es als User zu entpacken, in einer Konsole in den Opera-Ordner zu wechseln und Opera dann mit ./opera aufzurufen. Der läuft dann nur in dem jeweiligen Useraccount und Du kannst ihn notfalls einfach so löschen.
    Für Firefox gilt dasselbe. Da gibt es eine Version, die vom USB-Stick läuft, das heißt, er schreibt nix auf die Festplatte. Bei LiveCDs ist es dasselbe.

    Für KDE gibt es TorK: http://www.browseanonymouslyanywhere.com/tork/

    Was noch? GPG, Truecrypt usw. wirst Du ja kennen. ;-)

  35. Guten Tag,

    Pidgin stürzt generell gerne ab.
    Gerade mit zusätzlich betriebenen Plugins ist, bei sehr vielen Leuten, ein stabiler Betrieb von Pidgin ausgeschlossen.

    GAIM wird, afaik, noch weiterentwickelt. Oder Kopete nehmen.

    Oder gleich einen Jabber-Client.
    Wer so ein Blog führt und ICQ/AIM nutzt ist selbst schuld :-).

    JABBER oder Mails mit PGP/GPG, fertig.

    Btw, den “Bundestrojaner” braucht das BKA nicht. Da gibts viel, viel einfachere Wege Rechner anzuzapfen.

    1.) Anschlüsse der Peripherie kontrollieren.
    2.) Feine Wage kaufen, Gewicht der Tastatur prüfen.
    3.) Klartext verschlüsseln :-), i.s.v. “Adler an Horst”.

  36. Die Menschen, die Euch das antun sind eine Schande für unser Land. Ich schäme mich dafür, diese leute mit meinem Geld auch noch bezahlen zu müssen.

  37. Hallöle!

    Ich habe erlich gesagt einen Großteil der Kommentare übersprungen. Witzig fand ich hingegen seine Tastatur aus zu wiegen Funktioniert bestimmt aber ihr wisst bestimmt nicht mehr das alte. Was ich eigentlich sagen wollte ist, dass ich mir jetzt seit einem halben Jahr angewöhnt habe Protable Appz zu verwenden. Alles in einem Verschlüsseltem TrueCrypt Archiv wo die ganzen Sachen Standalone aufrufbar von jedem Windoof-Rechner dieser Welt sind.
    Bringt aber auch nix wenn die Tastenanschläge abgehört werden dann hat man nunmal das Passwort auch ,(( und kann weiter schnüffeln..

  38. Ich möchte dir und deinem Mann einfach viele Grüße schicken und ganz viel Kraft, diesen kranken Scheiß durchzuhalten.
    Lasst euch nicht unterkriegen!

  39. Ich wünsche euch viel Kraft, und leider muss ich zugeben, dass dieses Land mich langsam nurnoch ankotzt. So ein machtgeiles Pack es ist nurnoch zum heulen..

    Wenn ihrs irgendwie schafft, dann schmuggelt euch dochmal ne Ubuntu LiveCD Ins haus (Damit kann man den PC von CD starten und direkt surfen) o.ä.

  40. ich bin überrascht wie dämlich das bka ist, das sie nicht einmal unentdeckt leute observieren können

  41. nehmt den akku raus, die SIM-karte und legt es beiseite, das Handy. dann geht in den media markt und kauft euch ein Prepaid Handy, läuft ca. 14 Tage ohne sich zu registrieren und kostet mal gearde 20 euro max. da hört keiner mehr mit, ausser ihr habt wanzen in der wohnung. schon heftig was alles in einem freien land passiert, wenn man seine meinung sagt.

    jim beam

  42. «Es war ein kurzes Telefonat, denn er befand sich bei einem Treffen des in Gründung befindlichen Arbeitskreises Stadt der Berliner Linkspartei, u.a. mit Klaus Lederer, seines Zeichens Vorsitzender der Berliner Linkspartei …»

    Dazu kommt mir gleich folgendes in den Sinn:
    http://www.linksfraktion.de/wortlaut.php?artikel=1515229004

    Ich hoffe, das Mindeste, was Sie daraus gelernt haben: bei Gesprächen mit Politikern, Journalisten, Anwälten etc.pp. gehören angeschaltete Handys nicht dazu – ganz ausschalten oder, noch besser, den Akku herausnehmen.
    Das dürfte nicht so schwer wie TrueCrypt, Linux, Live-CD, etc.pp. sein.

    MfG
    Mr. Ikg

  43. Ich verfolge die Sache jetzt schon geraume Zeit und wünsche Euch alles Durchhaltevermögen der Welt (und Karlsruhe die eine oder andere Eingebung)! Und finde z.B. dieses Blog — das Öffentlichmachen des normalerweise gerne unsichtbaren Sicherheitsstaates — sehr wichtig.

    Zu den Umgehungstipps in den Kommentaren vorher: ich habe aus den anderen Beiträgen hier im Blog eher rausgelesen, dass es jetzt — Haftverschonung etc. — darum geht, alles zu vermeiden, was auch nur den Anschein erweckt, subversiv sein wollen. Das ist ja das fiese an einem Überwachungsstaat: wer Techniken einsetzt, um Überwachung zu verhindern, macht sich verdächtig.

  44. Ich habe irgendwo gelesen, daß es Handywanzen gibt, die direkt in den Akku integriert sind. Was sinnvoll erscheint, da sie so immer mit Strom versorgt werden.

  45. Hallo Zusammen ,

    Nun ist es also soweit.
    Wir haben einen Hardleiner als Minister für´s innerer der auf Gtund seiner Biographier Absolut ungeignet ist für diesen Job und keinen interessierts.

    Wir als angeblich so demokratische Geselschaft lassen es zu das auf dem Scheiterhaufen der ” Terror angst ” soetwas in unserem Land Passiert ,

    Wärend Menschen wie René Obermann und der gleichen sich immer wieder frei kaufen können.
    Und wieder : im namen des Volkes und keinen interessierts.

    Unser allseits beslibter Altkanzler K. wurder auch nicht beschpizelt um die Namen der Spender an den Tag zu legen ….aber moment vielleicht wäre das zu Brisant da hinter solchen Machenschaften auch immer eine riesige Lobby arbeitet.

    und wieder keinen interessierts.

    Wenn man sich heute noch wagt mit offenen Augen durch die gegend zu gehen muss man bereits aufpassen das man nicht auf die ein oder andere art an der Pranger gestellt wird , indes jedoch Politiker und Despoten ihre Resorce wächseln ob woll sie vielleicht keine Ahnung haben von dem was sie da eigendlich machen und im grunde versucht doch nur jeder seinen eigenen Arch wie Platin darzustellen und alles andere geht vor die Hunde.

    Oder Manager die Macht haben weil ihre Endscheidungen Tausende auf die Strasse schicken , nur muss man dieses ja auch immer in Relatsion zu der Rendite sehen …was zählt da schon ein leben ?

    Und solche Verfahrensweisen scheinen nie Nachwirkungen für die eigendlichen Verurschaer Nachsich zu ziehen.

    Also liebe Idealisten des BKA ( Falls ihr noch nicht verbrannt seit ) wäre es nicht an der Zeit eine Initziative anzustossen , und das mit allen mitteln , die wirklichen Terroristen fertig zu machen ? oder wir erklärt ihr das später mal euren Kinders das alles so ist wie es ist ? und seht in euch selbst kann man sich bei so einer fehlgeleiteten Operatsion auf grund von Stichwörtern , wo die Fakten eigendlich auf der Hand liegen , noch selbst im Spiegel betrachten und sagen das man es verdient hat ein Mensch zu sein ?

    Ich wünsche euch alles alles gute und hoffe auf das besste den wenn der weg so weiter geht , gibt es bald kein ziel mehr .

  46. faszinierend….

    ich frage mich ob in deutschland nicht da der hohen arbeitslosigkeit auch unquallifizierte personen ämter bekommen….
    man fragt sich schon wie diverse personen zu diesen jobs kommen…
    aber naja auch dumme leute brauchen arbeit…

  47. Es wäre interessant zu wissen, welches Handy-Modell Andrej besitzt. Siemens?

    Aus technischer Sicht ist das schon sehr mysteriös.

  48. Moin zusammen,

    ich muß sagen, das bestätigt meine düstersten Erwartungen! Ich kann den Vorschlag, zum ccc zu gehen, nur unterstützen.
    Danach (oder dort) sollte folgendes gemacht werden:
    Alle partitionen, die Daten oder binaries (=ausführbare Programme) enthalten, verschlüsseln. Alle anderen Partitionen (auch /home(!) ) mit “noexec” mounten.
    Ergebnis:
    – Trojaner übers Netz haut nicht hin, da user kein Schreibrecht auf ausführbare Partitionen hat.
    – Trojaner bei “Hausbesuch” manuell installieren geht nicht, da relevante Partitionen verschlüsselt sind – ohne Schlüssel nix zu machen.

    Ist keine Garantie, aber man sollte es den Herrschaften, die das Grundgesetz mißachten wollen, so schwer wie möglich machen.
    Live-DVD ist auch eine Option, aber die könnte man unbemerkt austauschen…

    Auch wenn das BSI nur aus inkompetenten Deppen zu bestehen scheint – es gibt auch Regierungslakaien, die wirklich etwas auf dem Kasten haben, also Vorsicht mit Aussagen wie: “Das geht unter linux doch gar nicht”…

    Ansonsten: Ohren steif halten, noch sind genug Leute da, die die Stimme erheben könnten. Nicht daß es uns so ergeht:

    “First, they came for the Hackers – but I thought, there are so many criminals in the web – so I didn’t speak up.
    Then, they came for the Pornographers – but I thought, there was so many Smud in de web anyways – so I didn’t speak up.
    Then, they came for the encryption users – but I never figured out, how pgp works anyways – so I didn’t speak up.
    Then, they came for me – and by that time, there wasn’t anyone left to speak up…”

    In diesem Sinne,
    Der Wanderfalke

  49. Bei den Computerzicken kann es sich auch um ein gewöhnliches Hardwareproblem handeln. Überprüft mal, ob die Kühlung (Propeller auf dem Prozessor, ggf. Mainboard) funktionieren.
    Defekte Hardware führt oft zu nicht ganz berechenbaren Rechnern. ;-)
    Ansonsten ist das ganze ungeheuer(lich).

  50. Perfide ist ja, daß durch solche Formen der unverdeckten verdeckten-Überwachung ein allgemeines Mißtrauen gegenüber allem und jedem geschürt wird.

    Wenn ich mir vorstelle, ich ginge davon aus, ich würde überwacht, dann würde ich auch bei jedem Computerproblem und Telefonsymptom und sonstigen Merkwürdigkeiten mißtrauisch.
    Auf die Weise wird man sicher auf leichtem Wege paranoid, und weiß selbst nicht, ob man sich zurecht verfolgt glaubt, und wie oft man es zu unrecht glaubt.

    Auf die Umgebung färbt das dann leicht ab, und sie findet das übertrieben – man wirkt unglaubwürdig, und gerät in Isolation.

    Ich wünsche Euch v.a. unerschrockene, besonnene und geduldige Freunde.
    Und Nachsicht mit denen, die nicht so vorbildlich damit umgehen (werden).

    Technisch gegen die Überwachung vorzugehen halte ich für recht aussichtslos.
    Man kann sich schlecht alle 2 Wochen ein neues Prepaid-Handy beschaffen – man will ja auch angerufen werden, und muß also die Nummer weitergeben, und 2 Wochen dauert es mit IMSI-Catcher auch nicht, die Nummer zu ermitteln (u.U. nur 5 Minuten im Telefonshop.)

    PC: Gegen einen Hardwareschaden spricht ja, daß es inzwischen wieder geht.
    Die Abstürze könnten sehr wohl auch auf einen Bundestrojaner im Amt hinweisen: Mittels exploits den Trojaner zu installieren versuchen würde zu den Abstürzen passen.
    Und jetzt stürzt er nicht mehr ab, weil die Installation inzwischen geklappt hat.
    Einen unpriviligierten Port (Nummer > 1000) kann auch ein normaler User m.W. öffnen.
    Und im Userkontext sich dauerhaft installieren, in dem in den Autostart-Programmen ein neuer Gast sitzt, oder das Profil (z.B. .bashrc, .basch_login) verlängert wird.
    Ein reines Livesystem wäre so zwar nicht zu knacken, aber ob man damit noch arbeiten kann? Das kann ja sehr umständlich werden.
    Klar – wenn man sonst nichts zu tun hätte, dann könnte man allerlei probieren.

    Eine zusätztliche Karte im System oder kleine neue Hardware am System, oder ein mitlesen dessen, was der Bildschirm abstrahlt aus der nahen Nachbarschaft sind aber andere Techniken, die eingesetzt werden (können) – ob man den Kampf gewinnen kann – da zweifle ich.

    Aus Neugierde war meine erste Idee, die Festplatte(n) mit einem anderen System zu kopieren, und die Kopie dem CCC zukommen zu lassen, der sich dafür auch interessieren würde – aber auf so einer Platte sind ja auch Daten, die man nicht einem Fremden zeigen, oder gar zum Gegenstand öffentlicher Diskussion machen möchte.

    Unreife Detektiv-Phantasien, denen man so nachhängt. :)

  51. hi,

    ist ja echt crass. es wird wirklich unglaublich viel energie in “anti-terror” maßnahmen gesteckt. sieht so aus als ob beim bka menschen mit klarem verstand fehlen würden. vielleicht sollte ich mich da mal bewerben, als terrorizor-profiler mit der leidenschaft zum spannen. oder vielleicht beim staatsschutz,,, käme gut wenn mich einer fragt: wo arbeitest denn du – BEIM STAATSSCHUTZ, also sag nix falsches sonst krieg ich dich dran -

    gruss und kopf hoch und zum jahreswechsel lieber keine kracher kaufen ;)

  52. hallo,
    es ist das gleiche Schema wie vor 45 oder in der DDR,man sät Angst und Misstrauen um ein Regime zu halten dem das Wasser bis zum Hals steht.Das,wovor sich diese Leute am meisten fürchten, sind Menschen die vor Ihnen keine Angst haben.Ich kann nur jeden Besucher dieser Seite bitten die Sache weiterzutragen und mit anderen darüber zu diskutieren wie weit es in diesem Land mal wieder gekommen ist.

  53. es wäre ja auch durchaus denkbar, dass die effekte (oder defekte) der telefonüberwachung bei den zuschauern (zuhörern) gar nicht so genau bekannt sind, schließlich ist direktes feedback ja selten. insofern leistet dieser artikel einen beitrag zur technischen perfektionierung der entsprechenden techniken, sofern er von entsprechenden stellen rezipiert wird. dafür müsste doch ein eisernes kreuz drin sein, oder?

    spaß beiseite, ich beneide euch gar nicht. leider bin ich aber auch nicht überrascht. es bleibt mir nur, euch durchhaltevermögen und glück zu wünschen.

  54. In der Tat erschütternd – es wird anscheinend vergessen, dass derarte Methoden auch massive Auswirkungen auf andere Personen haben. Panoptikum ich hör dich trapsen. Wenn von Paranoia gesprochen wird, dann kann man sich das wohl durchaus vorstellen. Privatheit Fehlanzeige. Hier ist die Güterabwägung doch auch aus Staatensicht, der, wenn er sich rechtfertigen will, doch zunächst den Schutz seiner Bürger im Blick haben sollte, doch völlig klar: Die Überwachung ist unverhältnismäßig weil sie, selbst wenn aus verfassungsrechtlicher Sicht gerechtfertigt wäre (was sie ja offensichtlich nicht ist), psychische Kollateralschäden eigener Bürger produziert. Durchaus schwer, so aus Staatensicht zu argumentieren – aus meiner Sicht ist das einfach eine bodenlose Unverschämtheit. Wenn der Weblog echt ist und BKA-Leute das lesen, wovon man dann ja ausgehen kann, frage ich mich wirklich ob das ein Beruf ist, “der einem Spaß macht”. Oh ja, nachdenken.

  55. Sie müssen schon offen Gesetze brechen, um ihr Herrschaftsregime durchzudrücken.

    Es tut mir leid um Euch, weil Ihr als politisches Instrument missbraucht werdet. Einerseits will man ein Exempel statuieren, andererseits sehen sie ihren Paragraphen wegschwimmen. Da fällt ihnen nichts anderes mehr ein. Es ist eine Verzweiflungstat. Mit der offensichtlichen Einschüchterung, der groß aufgemotzten Überwachung wollen sie eine angebliche Gefahr um Euch aufbauschen. Sie haben kein anderes Mittel mehr, sonst ist ihr Willkür-Paragraph 129a weg.

    Ich finde sowas peinlich, lächerlich und erbärmlich, einfach abstoßend, ekelerregend. Aber mal ganz abgesehen davon drücke ich Euch die Daumen und wünsche Euch ein möglichst normales Leben. Vll. läßt es sich mit Humor ertragen. Moralisch steht ihr auf jeden Fall über denen. Ihr könnt sie auslachen, beschimpfen, alles. Sie haben bereits verloren.

  56. trojaner funktionieren nicht auf linux-rechnern,
    ha,ha, guter witz, lange nicht mehr so gelacht!!

    –ach ihr ahnungslosen–

  57. Habt ihr vom BKA eigentlich nix anderes zu tun, als gegen schlechte Bezahlung die Leute zu terrorisieren?

    @Bloginhaberin:

    Altes gebrauchtes handy kaufen(türk. Gebrauchtwarenladen), dazu ne uralte prepaidkarte(ebenfalls im türk. Gebrauchtwarenladen) und die SIM ständig wechseln.

    Nie über relevante Inhalte reden, wenn Telefone jedweder Art in der Nähe sind.

    Wichtige Gespräche nur führen, wenn man in unmittelbarer Nähe eines vollaufgedrehten Wasserhahnes ist(das stört massiv die Richtmikros).

    Die “Spaziergänger” und “Einkäufer” der Polizei oder dem Kaufhausdetektiv melden(“ich fühle mich bedroht!”).

    Es gäbe noch weitere Wege, die ich aber nicht nennen will, obwohl ich über einen anonymizer poste.

    Alles Gute!

  58. ja das mit dem alten händy, wobei es auch recht
    gemein wäre in eine ubahn zu steigen und den akku
    aus dem händy zu nehmen, dann bleibt das händy
    und man selbst getarnt… dann noch kapuze auf
    und die überwachungskameras bleiben auch blind

    so könnte man vielleicht mal abtauchen und ein zweisames schäferstündchen abhalten *grins*

  59. Ich weiß daß es vermutlich SEHR abwegig klingen mag was ich nun schreiben werde, weil alle eine vorgefaßte Meinung über Behörden und die Menschen die dort arbeiten besitzen (was selbstverständlich durch die Vorgänge die hier seitens des Staates eingeleitet wurden nur allzu verständlich ist):

    Beim lesen des Absatzes, als die Eltern von Andrej “angerufen” wurden und das Gespräch von ihm mit dem Arbeitskreis Stadt der Berliner Linkspartei mithören konnten, fällt mir auf wie ungewöhnlich diese Situation ist und daß sie eine Warnung an Andrej wäre, wenn dieser mitbekommen würde daß sein Handy überwacht wird. Dies könnte die weiterführenden Ermittlungen behindern.
    Nun habe ich die Erfahrung gemacht, daß Beamte auch nur Menschen sind. Sollte nun beim BKA jemand arbeiten, der diese ganze Überwachungsgeschichte eines Soziologen unsinnig finden und dadurch ‘Sympathien’ ihm gegenüber besitzen (diese Möglichkeit sollte man nicht außer acht lassen!), dann kann dieser Beamte natürlich nicht seine Aufgaben ruhen lassen, aber er kann Maßnahmen ergreifen die in seiner Macht stehen, um demjenigen (hintenrum) zu helfen. Das ziehen aber die wenigsten in Betracht und verstehen einen Beamten als eine Art “Maschine”, die nicht denkt sondern nur reagiert. Aus meiner Erfahrung ist das nicht der Fall und die meisten Beamten sind sehr menschlich, so weit es innerhalb ihres Aufgabenbereiches möglich ist. Das hat natürlich auch stark damit zu tun, wie man demjenigen gegenübertritt. Mit der Einstellung “Ach das ist so ein schei* Beamter” merkt der das und läßt das menschliche außen vor.

    Es gibt halt solche und solche. Die BAW mag da vielleicht nicht dazu gehören, andere ‘kleinere’ Leute, die irgendwo im Büro sitzen und Telefone abhören, mögen anders sein.

  60. …oder es ist doch GANZ anders und der besagte Vorfall mit der Handyumleitung war ein Trick, um Andrej noch mehr ‘konspiratives’ Verhalten anhängen zu können.

    Trotzdem neige ich meiner Erfahrung nach eher zu obigem, denn ‘Teufel’ sinds ja wiederum auch nicht, auch wenn BKA-Beamte bei was offiziellem wie einer Durchsuchung nicht anders können als ihr “Augen-zu-und-durch” Verhalten durchzuziehen. Das bringt der Job (und dessen Anweisungen) so mit sich.
    PS: Jetzt hege ich schon Sympathien für Beamte, oh man. :-)
    PPS: Trotzdem finde ich dieses Verhalten der Politik, BAW völlig fehlgeleitet, nur daß das nicht mißverstanden wird.

  61. “auch wenn BKA-Beamte bei was offiziellem wie einer Durchsuchung nicht anders können als ihr “Augen-zu-und-durch” Verhalten durchzuziehen.”

    Naja, ganz so wahllos sind die ja dann nu doch nich… sie KÖNNTEN schon anders… ich könnt so einiges von dem, was ich hier lesen “darf” nich mit meinem Gewissen vereinbaren… aber ich glaube ich bin da einfach zu unmenschlich (ich halte “menschlich” nicht für eine sonderlich positive Eigenschaft, da ich Menschen für abgrundtief böse halte!)…

  62. 1. handy am besten abschaffen, wenn nicht möglich am telefon nur mit codes arbeiten.

    2. handy in räumen immer ausschalten und von akku trennen

    3. bei privaten treffs oder dates immer akku von handy trennen.(handy sendet alle paar sekunden standortmeldungen)

    4. ISDN telefone (wenn vorhanden) aus der buchse ziehen. werden oft zur akkustischen raumüberwachung eingesetzt.

    5. linux auf computer durch openBSD ersetzen. nur 1 sicherheitslücke innerhalb 10 jahren !
    nach neu installation des rechners tripwire installieren. mit tripwire kann man überwachen ob der rechner nach der installation vom BKA manipuliert wurde. tripwire erkennt die nachtzrägliche installation von software,ziehen eines image und manipulation an config dateien.

    6. email. private emails anhand von steganographie in bilder verschlüsseln .

    7. sicheres surfen: TOR, privoxy,3proxy oder JAP installieren.

    8. messenger dienste meiden ,ICQ,IRC,MSN,SKYPE etc.

    9. einsatz eines traffic tools um beim BKA ohne ende datenmüll zu erzeugen. wenn doch super wenn ein tool automatisiert am tag 1500000 zufällige websites aufruft ? rechnet das mal in einem monat :D

    10. bei privaten treffs kann man z.b in einem kaufhaus sein verfolger abschütteln.

    auch müsst ihr damit rechnen, dass euer wohnungseingang videoüberwacht wird. dies erfolgt über eine wohnung oder fahrzeug vor dem haus.

    11. kauft euch einen funkscanner um den bullenfunk bzw. die observationskräfte zu belauschen. bullenfrequenzbereiche 4m und 2m band.
    84-86 MHZ (4m) 170 – 174 MHZ (2m)
    einfach mal nach BOS kanäle oder frequenzen googeln

    mit sozialistischem gruß
    SHK
    sozialistisches hacker kollektiv

  63. ups, noch was wichtiges vergessen.
    gaaanz wichig dateisystem auf eurem computer verschlüsseln !

    mit sozialistischem gruß
    SHK
    sozialistisches hacker kollektiv

  64. Das BKA und andere Spitzeldienste wie der Verfassungsschutz brechen gerne in Wohnungen ein und ziehen sich ein Image der vorhandenen Computer,Festplatten.

    Wenn man z.b 2 oder mehr Rechner hat, würde ich das Gehäuse eines Rechners unter 230 V Spannung setzen.
    Wenn 230 V nicht ausreichen kann man durch diverse Schaltungen eine höhere Spannung erzeugen

    Sollte dann ein Spitzel mal in eure Wohnung einbrechen um an eurem Computer manipulieren zu können , wird er wohl leicht verkohlt und gebraten vor eurem Computer liegen.

    ICh mache das immer so wenn ich meine Wohnung verlasse.

    Gruss MfS

  65. Nur mal so als Tipp: Die Ursache für abstürzende Rechner liegt nach meiner Erfahrung zumeist an der Festplatte. Ein Defekt oder wenige kleine Defekte auf den Festplatten-Scheiben führen zu den Abstürzen – bei Windows, Linux und MAC. Um so älter die Festplatte, desto größer die Wahrscheinlichkeit. Manchmal läuft der Rechner wieder eine Zeit gut, dann kann es sein, dass diese Abstürze schlimmer werden bis gar nichts mehr geht.

    Auf einer nicht richtig funktionierenden Festplatte Truecrypt zu nutzen ist nicht ratsam. Sobald es nämlich nur einen kleinen Defekt gibt, ist alles dahin. Kein Zugriff auf nichts mehr möglich. Das ist auch keine Datenrettung mehr möglich.

  66. @19 – Das hat doch mal einer der G8-Observierten gemacht, der hat einen Peilsender verkauft und wurde dann wegen Hehlerei angezeigt. Es war ja nicht sein Eigentum …

    @topic – Das ist einfach zu krass.

    In diesem Umfeld, mit diesem Wissen ausgestattet, kann man sich eigentlich nur noch frei fühlen, wenn einem wirklich alles egal ist. So nach dem Motto: “Was juckt es mich, ein paar Zuschauer beim Sex zu haben, solange die sich nicht einmischen …”

    Ich bin ja überzeugt, die NWO wird sich nicht durchsetzen, oder nur von kurzer Dauer sein. Das Licht verdrängt die Schatten!

    Viel Kraft, Mut und Klarheit Euch allen!

  67. wenn ihr eine festnetz-flat auf dem handy habt könnt ihr meiner meinung nach einfach alle anrufe umleiten auf das festnetz telefon wenn ihr zuhause seit. oldskool-lösung wäre auch ein sony Z1, das hat ein mikro dass sich mechanisch abschaltet

    ansonsten fragt mal stefan raab ob ‘Raab in gefahr’ sich nicht mal an eure überwacher rantraut und sich ein kleinen spass macht … wir würden uns alle auf einen lacher mit dem BKA freuen ;)

  68. Ich bin nicht wirklich schockiert über eure Berichte, zeigt es doch auf was ich seit jahren predige. Dieser Staat wird zunehmends zu einem totalitärem Überwachungsstaat, der die Gestapo/Stasi noch um längen übertreffen wird wenn wir nicht einschreiten.

    Ich finde es gut das ihr eure Situation hier öffentlich macht, denn hier erreicht ihr Leute die sowas üblicherweise als Paranoia/Spinnerei abtun.

    Wie vor mir schon einige empfohlen haben, rate ich euch zu einer Linux Live Distribution und dazu eure Daten nur auf einem mit zb. Truecrypt verschlüsseltem USB-Datenträger zu speichern (AES+Twofish+Serpent)

    Zum Chatten benutzt ihr ja Pidgin, dafür gibt es ein nettes Plugin genannt Off-The-Record (Messaging): pidgin-otr. Auf der Seite http://www.cypherpunks.ca/otr/ könnt ihr euch das Plugin für Pidgin/Miranda und den Quellcode ziehen. Für Windows gibt es eine fertig kompilierte Version und ab Ubuntu 7.10/Gusty kann das Plugin mit dem Befehl: sudo apt-get install pidgin-otr installiert werden.

    Solidarische Grüsse aus Premn!

  69. noname schrieb:

    “Das kann doch nicht euer Ernst sein!? Wenn eines eurer Kinder durch die Explosion einer solchen Bombe sterben würde, würdet ihr dann nicht danasch schreien, dass es mehr Maßnahmen dagegen gibt????”

    Oh man, wie kann man nur mit dieser ausglutschten, reaktionären Scheisse ankommen? Jaja, Arbeitsplätze und Kinder – damit kann man jedes Bürgerrecht und Umweltrecht umgehen. *gähn* Wenn meine Kinder bei so einer Explosion gestorben wären, würde es sie auch nicht mehr zurückbringen das Leben unschuldiger Menschen zu zerstören. Auch würde es für die Zukunft nichts bringen, denn die meisten Vebrechen, gerade terroristischer Art werden nicht durch moderne Überwachungstechnik aufgeklärt, sondern durch altbewährte.

    Aber das kann man auch umdrehen: Wenn deine Kinder Opfer solcher staatlichen Terrormaßnahmen wären, würdest du nicht alles daran setzen das öffentlich zu machen? Und dass es Maßnahmen gegen sowas gibt? Und gegen die Verantwortlichen?

Comments are closed.