Hic sunt dracones

altIch bin kurzfristig nach nebenan umgezogen und blogge die nächsten vier Tage als Gastbloggerin vom 26. Chaos Communication Congress, oder 26c3, des CCC. Alles zum Kongress findet sich hier http://events.ccc.de/congress/2009/wiki/Main_Page, der Blog hier http://events.ccc.de/.

Wie jedes Jahr ist er hoffnungslos überlaufen, aber das gesamte Programm wird gestreamt und hinterher als Video- und Audio-Dateien veröffentlicht. Zum ersten Mal gibt es ein dezentrales Kongresskonzept, so dass alle, die nicht kommen können oder wollen, den Kongress gemeinsam mit anderen woanders verfolgen können.

Der Kongress hat das hübsche Motto Here Be Dragons, zu deutsch bei Wikipedia Hic sunt dracones. Eigentlich "Hier gibt es Drachen" – so wurden früher auf Karten unbekannte, noch zu erforschende Gebiete bezeichnet. 

Ab dem 31.12. wieder hier (vielleicht auch erst ab dem 1.1.).

 

 

Bild: Wikimedia Commons, Creative Commons licenseCreative Commons Attribution

2 thoughts on “Hic sunt dracones

  1. Na ja, die Drachen fressen die Feeds gelegentlich auf. Ich würde sogar dafür zahlen, wenn ich eine rückelfreie Feed bekommen könnte, weil ich einfach nicht dabei sein kann dieses Jahr.

    Gibt es wenigstens zum Abschluss einen Chinesischen Drachen, der sich Richtung Regierungsviertel schlängelt?

  2. Es gab einen demoförmigen Drachen, der bei großer Kälter kurz außerhalb des bcc in Bewegung war. Da ich aber nicht dabei war, kann ich nicht viel dazu sagen. Die Streams haben sich im Lauf des Kongresses verbessert, fand ich.

Comments are closed.