Seized

http://artlaboratory-berlin.org/html/de-ausstellung-archiv.htm Ausstellung des Art Laboratory Berlin über das Critical Art EnsembleDas Art Laboratory Berlin zeigt im Oktober die Ausstellung "Seized" (Beschlagnahmt) von Critical Art Ensemble (CAE) und dem Institute
for Applied Autonomy (IAA)
als dritte Ausstellung im Rahmen der
Ausstellungsserie Kunst und Recht.

Auf diese Ausstellung bin ich wirklich gespannt und freue mich außerdem sehr darüber, dass Steve Kurtz für eine Woche nach Berlin kommt. Noch so ein kritischer Wissenschaftler/Künstler, der mal eben fix zum Terroristen wurde und jahrelang sehr großen Ärger hatte. Und nicht nur er, sondern noch viele andere. Ich habe darüber schon geschrieben und auch auf den Film "Strange Culture" hingewiesen; von Lynn Hershman mit Tilda Swinton in der Rolle seiner Frau.

Aus der Ankündigung:

Die
Ausstellung Seized dokumentiert die FBI-Razzia im
Haus des CAE-Mitglieds Steve Kurtz im Mai 2004, die sich kurz nach
dem Tod seiner Frau Hope ereignete. In den Wochen vor der Razzia
waren Steve und Hope Kurtz mit den Vorbereitungen einer künstlerischen
Arbeit über genmanipulierte Lebensmittel für die Ausstellung
The Interventionists: Art in the Social Sphere im Museum Mass MoCA
beschäftigt gewesen. Ein Mitarbeiter der Feuerwehr, die
auf Kurtz‘ Notruf hin eintraf, beurteilte das Vorbereitungsmaterial
für die Ausstellung in ihrem Haus als verdächtig und verständigte
das FBI. Im Zuge der Razzia sperrten dessen Beamte in Schutzanzügen
einen halben Block um das Haus ab und verursachten eine enorme mediale
Aufmerksamkeit.

Obwohl
Hope Kurtz nachweislich eines natürlichen Todes starb und keines
der in ihrem Hause gefundenen Materialien in irgendeiner Weise eine
gesundheitliche Gefahr darstellte, versuchte das US-Justizministerium
ihren Mann Steve anzuklagen – zuerst mit dem Vorwurf des "Bioterrorismus",
später, als sich dieser als nichtig herausstellte, mit dem
Vorwurf des "Postbetrugs" aufgrund der Zustellung harmloser
Bakterien. Nach fast vier Jahren erst stellte der Bundesrichter
Richard J. Arcara das Verfahren wegen "mangelnder Beweislage"
ein, da seiner Meinung nach kein Verbrechen begangen wurde.

Während
der Razzia konfiszierte man zahlreiche Objekte: mehrere Gegenstände,
die sich auf die Mass MoCA-Ausstellung bezogen, Kunstwerke, Computer,
Bücher, Archivmaterial und Manuskripte. Daneben hinterließ
das FBI sehr viel Müll – darunter über 30 leere Pizzaschachteln,
mehrere hundert Getränkeflaschen, Schutzanzüge, Atemschutzfilter,
unbeschriftete Tüten für Biomaterialien, eine handgeschriebene
Checkliste, die in dem Ausdruck "Durchsuchungsbefehl unterschreiben"
kulminiert, und einen Zigarrenstummel. In der Ausstellung Seized
werden diese Spuren der Durchsuchungsaktion mit einer Dokumentation
der Razzia und des darauf folgenden Gerichtsprozesses verbunden.
Darüber hinaus zeigt die Ausstellung künstlerische Arbeiten
und Performances von CAE, darunter auch jene, an denen Steve und
Hope Kurtz kurz vor der Razzia arbeiteten.

Im
Rahmen der Ausstellung wird Ende Oktober der Film Strange Culture
(2007) von Lynn Hershman Leeson in einem Berliner Kino gezeigt werden,
woran sich eine öffentliche Podiumsdiskussion anschließen
wird (Details folgen).

Update:
Strange Culture ist inzwischen komplett auf Youtube – danke für den Hinweis.

1 thought on “Seized

Comments are closed.