mg für Fortgeschrittene

Die Komplexität der mg-Verfahren verwirrt selbst diejenigen JournalistInnen, die bemüht sind, die Dinge korrekt darzustellen. Es wurde allerhand darüber berichtet, dass die Ermittlungen gegen weitere vier Beschuldigte eingestellt wurden. Aber welche jetzt? Dass die meisten (nachvollziehbarerweise) nicht besonders erpicht darauf sind, namentlich genannt zu werden, macht das Ganze nicht einfacher. 

Das Verfahren gegen Andrej wurde jedenfalls nicht eingestellt.

13 Beschuldigte – 5 Aktenzeichen – 8 Einstellungen

Das Einstellungsbündnis hat dankenswerterweise diese Grafik zur Illustration gebastelt und auch erklärt.

Grafik mg-Verfahren

Seit 2001 bis heute wurde gegen mind. 13 Personen
ermittelt, die beschuldigt wurden/werden, Mitglied der mg zu sein.

Jeder orangene Balken steht für eineN BeschuldigteN (mit Nr. 13 hat’s
jetzt auch eine Frau erwischt). Die Nummerierungen mg 1-5 stehen
für die unterschiedlichen Aktenzeichen. Ausführlich beschrieben ist die Genese in Vier Verfahren in Sachen MG. Kleine Chronik der Ermittlungsverfahren, erschienen in der ersten Ausgabe von Das Ende einer Dienstfahrt, der Zeitung zum Prozess gegen die drei, gegen die seit September in Moabit prozessiert wird – die unteren drei Balken von mg 4.

Die ersten vier Verfahren (mg 1 und 2) wurden direkt vor Beginn das Gerichtsverfahrens gegen Nr. 10-12 eingestellt (Presseerklärung der Ex-Beschuldigten).

Eine der vier aktuellen Einstellungen betrifft Wolfgang B., der hier als mg 3 dargestellt ist. Die Post der BAW gibt’s hier nachzulesen. Die anderen drei sind die drei oberen Balken von mg 4 – die drei Freunde, die mit Andrej zusammen seit September 2006 beschuldigt wurden. Auch dazu wurde sich erklärt (Weitere §129-Ermittlungen gegen „militante gruppe“ (mg) eingestellt).

Es bleiben also aktuell fünf bekannte Verfahren.  Allet klar?

Kleine Presseschau

Mindestens in den Berichten von junge Welt (BAW blamiert sich im »mg«-Verfahren) und Berliner Umschau (Weitere §129-Ermittlungen gegen „militante gruppe (mg) eingestellt) kann der Eindruck entstehen, das Verfahren gegen Andrej sei nicht eingestellt. (Was ist eigentlich die Berliner Umschau?)

Die taz hat’s richtig (Angebliches Aus der "Militanten Gruppe". Justiz reagiert auf Auflösung),
bleibt aber traditionell beim "Andrej H.". Irgendwie nett, obwohl
selbst wir ihn im Kontext mg-Verfahren seit etwa August 2007 "Andrej
Holm" nennen: dürft Ihr auch! Ausführlich auch Jörg Schindler in der
Frankfurter Rundschau: Ohne freundliche Grüße. Das Terrorphantom löst sich auf. Den Spiegel-Online-Artikel, der den Auftakt machte, hatte ich ja schon – der Vollständigkeit halber hier nochmal (Bundesanwälte blamieren sich mit überzogener Überwachung). In Neues Deutschland finden die Einstellunen am Rande eines Artikels über die Auflösung der mg Erwähnung (Das Ende der Militanz).

(Zum besseren Verständnis habe ich die Absätze nochmal umgestellt)

 

2 thoughts on “mg für Fortgeschrittene

  1. Ist schon seltsam wie lange gegen Andrej Holm ermittelt wird. Ich bin nun kein Experte auf dem Gebiet der Forensik aber muss ich nicht vorsichtig sein, bei meiner Wortwahl, um nicht in den Verdacht zu kommen dazu zu gehören, zu wem auch immer?
    Wer nach so langer Zeit nichts richtiges gefunden hat wird wohl auch nichts mehr finden. Bei der Sauerland Gruppe scheint jetzt auch noch was schief zu laufen. Vielleicht sollte man bei der mg auch den V-Mann (oder V-Frau) suchen dann währe schneller Schluss.
    Irgendwie scheint es nicht so richtig zu klappen mit der Terroristensuche. Obwohl Frau Harms auch die Ergebnisse der Schnüffeltruppe von der Stasi genutzt hat. Oder war es dem Ziercke seine Truppe?
    Die Grafik sagt mir das der Zenit überschritten ist und krampfhaft nach Auswegen gesucht wird.

    P.S. An das BKA: Ein gewissen Karl Marx kenne ich nicht aber ich habe gehört 1848 soll er zu einer proletarischen Verschwörung aufgerufen haben. Unterstützung fand er bei einem gewissen Friedrich Engels, den ich auch nicht persönlich kenne.

  2. Würde mich nicht wundern, wenn gegen etwa 50 Personen zusätzlich ermittelt wurde…

    (Satire Anfang)

    Es gibt auch schon eine Verschwörungtheorie, die auf dem Wort „Grilitante Muppe“ fundiert. Und von wegen ohne freundliche Grüsse verabschiedet: Die Zeitung sollte das Lied MfG eigentlich kennen.

    http://www.youtube.com/watch?v=mIM1c9ksr5k

    (Satire Ende)

    Ich hoffe, Ihr werdet (immernoch) gut unterstützt und kommt nach den ganzen Geschehnissen klar! Viel Kraft und noch mehr Humor wünsche ich Euch!!

Comments are closed.