Bannervista – ein Nachruf

Bannervista ist gestorben. Bannervista war ein Banner-Austauschprojekt unter linken, progressiven, antiautoritären, … Projekten, Blogs oder Websites. Am Mittwoch erhielten alle beteiligten Projekte eine Mail, dass die Agentur Warenform, die Bannervista betriebt, einen Serverschaden hatten, der "eine größere zeitliche und finanzielle Investition erfordert" hätte. Das Ende von Bannervista war sowieso für dieses Jahr geplant und wurde jetzt holterdipolter bis Ende Januar umgesetzt.

Bannervista-Logo

Bei annalist gab es die Austausch-Werbung in Form dieser mehr oder weniger bewegten bunten Bildchen unter den Blog-Posts und rechts in der schmalen Spalte, nun sind sie weg. Geld gab es dafür keins, aber ich fand es sympatisch, in der großen weiten Welt2.0 ein bisschen Nachbarschaftsgefühl zu entwickeln, auf neudeutsch: Vernetzung. Warenform hat nichts davon gehabt und keine Kapazitäten mehr, das ganze weiter umsonst zu supporten. Sehr schade, aber auch nachvollziehbar.

Schön wäre, wenn es sowas wieder gäbe. Da Bannervista-Team schrieb in der "Bannervista ist tot"-Mail auch, dass Warenform die Erfahrungen aus vier Jahren Bannervista natürlich weitergibt, wenn Bedarf besteht.