Seized – Reste einer Durchsuchung

Die Ausstellung "Seized" über die FBI-Durchsuchung bei Steve Kurtz läuft schon ein Weilchen. Ich hatte sie im August schonmal beworben. Zu sehen ist sie noch bis zum 15. November im Art Laboratory Berlin. Ausgestellt ist z.B. der Originalmüll, den das FBI nach der Durchsuchung 2004 hinterließ:

CAE Ausstellung 1


Interessant, welche Bücher bei drohendem Bioterrorismus beschlagnahmt wurden:

CAE6 

Steve Kurtz wurde vorgeworfen, um das in zwei Sätzen zusammenzufassen, Bioterrorist zu sein. Seine Frau starb nachts an einem Herzanfall. Beide waren als Mitglieder des Critical Art Ensemble gerade mit der Vorbereitung der Ausstellung Free Range Grain beschäftigt, bei der es um Biotechnologie/Gentechnik geht. Die Notärzte riefen das FBI, als sie die Reagenzgläser sahen und so wurde Steve Kurtz für Jahre zu einem Bioterroristen.

Ebenfalls großzügig hinterlassen hat das FBI seine Notizen zur Vorgehensweise. Letzter Punkt: "Haftbefehl unterschreiben".

 

Diese Einladungskarte zu einer Ausstellung enthält arabische Schrift. Kaum zu sehen, wurde aber vorsichtshalber beschagnahmt und tatsächlich ins Verfahren eingeführt. Aus dem Film "Strange Culture" kannte ich die Geschichte schon, aber erst jetzt habe ich gesehen, dass an dieser Ausstellung mir persönlich bekannte Deutsche beteiligt sind. Wahrscheinlich sind wir alle ein ferngesteuertes Untergrundnetz.

Der ganze Film bei YouTube.

CAE 4

Abgerundet wird das Ganze mit ein paar hübschen Zitaten, die im Lauf des Verfahrens gefallen sind und die die Absurdität des inzwischen eingestellten Verfahrens beleuchten.

CAE 2  CAE3

Sorry der eventuell langen Ladezeiten wegen – normalerweise nehme ich nicht soviele Bilder in der Größe, aber diese sind es wert. Hier sind sie in besserer Auflösung.

Mehr Bilder im Fotoblog des Art Laboratory von der Eröffnung und während der Vorbereitung der Ausstellung.

Am Montag, den 2. November um 19:30 wird im Rahmen der Ausstellung im Kino Arsenal in Berlin noch einmal der Film Strange Culture gezeigt. Hinterher diskutieren Eberhard Schultz (Rechtsanwalt), Mark C. Donfried
(Institute for Cultural Diplomacy) und Christian de Lutz (Art Laboratory
Berlin).

2 thoughts on “Seized – Reste einer Durchsuchung

  1. Die gezeigten Bücher sind wirklich interessant.
    Ich wusste garnicht, dass es das „Anarchist Cookbook“ auch als Printversion gibt. Ob der Inhalt mit der im Netz kursierenden Variante identisch ist?

  2. Nochmal zum Anarchist Cookbook:
    Es scheinen mehrere Dokumente mit dem Namen
    „Anarchist Cookbook“ im Netz zu kursieren, die sind aber
    nicht mit dem „Original“ identisch. Dennoch enthalten die Printversion
    sowie die online-exemplare Anleitungen zur Herstellung von Drogen,
    Waffen und Bomben. Was ich jetzt aber nicht so ganz verstehen kann, ist die
    Tatsache, dass Bombenbauanleitungen im Internet seit 2008 verboten sind,
    das „Anarchist Cookbook“ aber bei Amazon co. frei erhältlich ist…

Comments are closed.