SIGINT 09: Bloggen gegen Überwachung

Bei der SIGINT 2009, dem zweiten Kongress des CCC ("eine Konferenz zu den Diskursen im digitalen Zeitalter") im Mai in Köln, habe ich etwa eine Stunde über das geredet, wofür ich am Samstag nur wenige Minuten Zeit hatte. Am Wochenende waren alle Videos der SIGINT online. Ich kann sie hier nicht einbinden, aber wer "Bloggen gegen Überwachung" sehen möchte, kann das hier tun:

"Bloggen gegen Überwachung / SIGINT 2009" / Download mp4

Zum hören:

http://noblogs.org/flash/mp3player/mp3player.swf
(mp3, 56,3mb)

Die Ankündigung und Folien gibt es auch noch.

Falls der Film sich auf einer hier (Lifetype) einbindbaren Plattform einfinden sollte, wäre ich für einen Hinweis dankbar! Am unproblematischsten war bisher bedauerlicherweise YouTube.

5 thoughts on “SIGINT 09: Bloggen gegen Überwachung

  1. Hallo Anne,
    ich kann mir Peter nur anschließen, toller Vortrag.

    Man kann Menschen nach ihrem Aussehen einschätzen und man kann sie nach ihrem handeln einschätzen. Ich habe mit zunehmenden Alter Menschen nach ihrem handeln eingeschätzt. Bei Frau Bundesanwältin Harn finde ich beides problematisch. Ich kann machen was ich will ich werde immer an zwei Figuren erinnert, die Erstveröffentlichung war am 4. April 1865 und hat nichts mit Herrn Marx zu tun. (fürs BKA ich kenne den Typen nicht persönlich und habe nichts mit ihm zu tun).
    Mach weiter so.

    Viele Grüße aus Meck-Pomm

  2. @redblog

    Schon, habe ich auch schon gemacht manchmal. Das führt aber dazu, dass die Seiten hier sich seeeehr langsam aufbauen. Deswegen habe ich das wieder gelassen. Usability vs. correctness – schwierige Entscheidung.

  3. Pingback: W I L L I « Schlafwandler

Comments are closed.