Rot-Schwarz-Gold

Eine schöne Variante, wie das nationale Drama richtig ausgekostet werden kann, hab ich eben in einem Chat erzählt bekommen von jemandem, der gerade von der Berliner Fanmeile zurückkam. Und es mit einer kleinen Bastelarbeit bis in die Berliner Abendschau, die ARD-EM-Berichterstattung und Spiegel-Online geschafft hat.

Aufmerksam geworden durch das Spektakel, das ein Grafiker-Fehler kürzlich in der und um die ARD ausgelöst hat, hat er Freitag eine funkelnagelneue Fahne (€13) umgenäht und in die Kameras gehalten. Und zack, SPON bringt auch das:

Rot-Schwarz-Gold statt Schwarz-Rot-Gold:
Schon wieder war in der ARD die falsche Deutschlandfahne zu sehen. Bei
einer Liveübertragung flatterte sie plötzlich übergroß hinter einem
Reporter – offensichtlich machte sich ein Fan einen Jux aus der
peinlichen "Tagesthemen"-Panne.

Wer den Schaden hat, muss für den Spott nicht sorgen – aber
dass die ARD den Spott über ihre "Tagesthemen"-Panne dann auch noch
versehentlich live überträgt, ist eine besondere Wendung der Geschichte.

Und hier ist sie:

 

Der Fahnenschwenker auf die Frage, warum er auf sich nahm, ausgerechnet diesen Abend auf der Fanmeile zu verbringen:

eigentlich will ich mich ueber das fahnengeschwenke nur lustig machen, aber auch ueber die ard und auch ueber die (spon), die das dann wieder so breittreten

Flattr this!

8 thoughts on “Rot-Schwarz-Gold

  1. in frankfurt/main gestern abend haben spontan ein paar marokkanische junge männer eine schland-fahne umfunktiniert: ab das schwarz und schon sind das die spanien -farben, das ist party-spirit.

  2. Pingback: Man schlägt sich so durch...

  3. Hier in Bremen am Sielwall haben einige Leute auch Schwarz abgerissen und Spanien gefeiert. Ansonsten finde ich daß Gelb-Schwarz-Rot (also die falsche Fahne auf den Kopf gestellt) eine ganz gute Kombi ist, weil es ein bischen südamerikanisch aussieht.

  4. Schön, dass das Fahnengeschwenke nun (hoffentlich schnell) vorbei ist. Können die Fans sich endlich bei McBrech und Coca-Cola u.a. in Form von noch höheren Umsätzen für die Spiele bedanken.

    Früher gabs ja übrigens Brot UND Spiele kostenlos…

  5. Schwarz-rot-gold? Ach was, einfach gelb!
    Gold ist in diesem Land für die Mehrheit schon lange nichts mehr.
    Bemerkenswert war im Vorfeld lediglich das ungeheuere Propagandagetöse der Vereinigten Medienindustrie.
    Diesmal ging’s nur um König Fussball …

  6. Gut das ist jetzt schon sehr Peinlich für einen Sender der sich das erste Deutsche Fernsehen nennt aber trotzdem muss das nicht unnötig breitgetreten werden

  7. Pingback: emplify

Comments are closed.